Lehrlabor: Schreibförderung im Studium

Zusammenarbeit von Fachlehre und Schreibzentrum

Mittwoch, 20.11.2019 von 10 c.t. bis 12 Uhr
Raum PA P04
Dr. Nora Hoffmann (Schreibzentrum)

Was bedeutet „Schreibkompetenz“? Und wer ist dafür verantwortlich, dass Studierende das wissenschaftliche Schreiben lernen? Die Schule, die Fachlehre, das Schreibzentrum oder die Studierenden selbst?
Empfehlungen zu diesen Fragen hat die Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung mit dem „Positionspapier Schreibkompetenz im Studium“ vorgelegt. Im Zentrum des Positionspapiers steht der Gedanke, dass Schreibförderung gemeinsam von Fachlehre und Schreibzentren angegangen werden sollte.
Im Lehrlabor werden im Positionspapier vorgeschlagene konkrete Maßnahmen vorgestellt und diskutiert, um mögliche Wege einer Zusammenarbeit in der Schreibdidaktik auszuloten.

» Plakat mit allen Infos [PDF]


Lehrlabor spezial!

Weltkulturen Museum - Eine Ausstellung mit Studierenden: Plakatiert!

Mittwoch, 30.10.2019 von 10 c.t. bis 13 Uhr
Weltkulturen Museum, Schaumainkai 37
Dr. Markus Lindner (Institut für Ethnologie)

Ausstellungsprojekte gehören zu den beliebtesten Formaten des Service Learning in den Geisteswissenschaften. Sie verbinden für die Studierenden die Chance, wissenschaftlich zu arbeiten und forschend zu lernen mit Einblicken in mögliche Berufsfelder. In diesem Lehrlabor wird das aktuelle Projekt „Plakatiert!“ vorgestellt. Dabei werden die Vorarbeiten, das didaktische und methodische Vorgehen ebenso diskutiert wie Chancen und Herausforderungen dieses Lehrformates. Das Lehrlabor findet direkt bei der Ausstellung statt, so dass auch das Ergebnis des Projektes vorgestellt werden kann.

» Plakat mit allen Infos [PDF]


Workshopangebot

Vertiefungstraining für Tutoren


Das Lehrlabor im WS 19/20

Vier spannende Themen rund um die Lehre

Das Lehrlabor im Wintersemester 2019/2020: 

  • 30.10. Lehrlabor spezial: 10-13 Uhr - Weltkulturen Museum - Eine Ausstellung mit Studierenden: Plakatiert! Reflexionen des indigenen Nordamerika (Dr. Markus Lindner, Ethnologie)
  • 20.11. Thesen zur Schreibförderung. Diskussion des Positionspapiers der Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung (Dr. Nora Hoffmann, Schreibzentrum) - PA P04
  • 11.12. Pro und contra Gruppenpuzzle: Erfahrungen mit einer Methode zu Peer Teaching (PD Dr. Ingo Feldhausen / Prof. Dr. Barbara Wolbring / Dr. Julia Mendzheritzkaya, IKH) - IG 1.418
  • 22.01. Studentisches Feedback auf die Lehre. Produktiver Umgang mit Feedback der Studierenden auf eigene Lehre (Dr. Julia Mendzheritzkaya, IKH) - PA P04
Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs von 10 c.t. bis 12 Uhr statt.
» Plakat mit allen Terminen zum Download [PDF]


Tutorenmittel für das Sommersemester

Für das Sommersemester 2020 stehen im Projekt „Starker Start ins Studium“–Zentrum Geisteswissenschaften wieder Mittel für Tutorien zur Verfügung. Damit soll insbesondere eine Verbesserung der Studieneingangsphase ermöglicht werden. Lehrende der geisteswissenschaftlichen Fachbereiche  (1, 6, 7, 8, 9 und 10) der Goethe-Universität können diese Mittel jeweils für ein Semester beantragen für studentische Tutorien während der Vorlesungszeit.

Details zur Ausschreibung und den Vergabekriterien finden Sie im Infoblatt.

Die Antragstellung erfolgt über ein elektronisches Formular.

Anträge können vom 01.10.2019 bis zum 10.01.2020 eingereicht werden.


1822-Universitätspreis für exzellente Lehre

Concert 2527495 1280

Lehrpreis für PD Dr. Ingo Feldhausen

Unser Kollege im Zentrum Geisteswissenschaften PD Dr. Ingo Feldhausen wurde mit dem 2. Preis des 1822-Preises für exzellente Lehre an der Gothe-Universität 2019 ausgezeichnet.

"In der Nähe von Herrn Feldhausen wachsen wir Studierende (zwangsläufig) über uns hinaus, weil er uns fördert und fordert." (Auszug aus dem Nominierungsantrag der Studierenden)

Das ganze Zentrum Geisteswissenschaften freut sich mit und sagt: Herzlichen Glückwunsch!


Nachrichtenarchiv

Alle älteren Nachrichten haben wir ins Archiv verschoben.