Heute fange ich wirklich an! – Dem Aufschieben gemeinsam ein Ende setzen

Kurzworkshop am Mittwoch, 13.11.2019, 12 - 14 Uhr (c.t.), Campus Westend, NG 1.741a

  • Kommt vorbei, wenn ihr reflektieren wollt, was eurem aufschiebenden Verhalten zugrunde liegt.
  • Nehmt Ansätze für Lösungen mit!
  • Lernt kennen, wer euch speziell in eurem Fall unterstützen kann.

Wer kennt das nicht: Die To Do-Liste ist lang, eine Deadline steht kurz bevor und doch tut man… alles das, was mit der eigentlichen Aufgabe kaum etwas zu tun hat. Fragt man einmal seine Kommiliton*innen oder auch Dozent*innen, wird man schnell feststellen, dass Aufschieben eine weit verbreitete „Strategie“ ist, mit dem großen Arbeitspensum umzugehen. 

In eurem Studium ist dies eine besondere Herausforderung, da ihr als Studierende für euch selbst verantwortlich seid und euch eure Zeit selbst einteilen müsst. Da passiert es schnell, dass man in die Prokrastinationsfalle gerät und das Lesen von Texten, Anfangen mit der Hausarbeit oder Lernen für Prüfungen aufschiebt. Plötzlich sind andere Aufgaben attraktiver oder die Verlockungen der freien Zeiteinteilung zu groß, um genug Selbstdisziplin für das Anfangen und Dranbleiben aufzubringen. Spätestens wenn die Abgabe der Hausarbeit oder der Tag der Klausur näher rückt, wünscht man sich: Hätte ich doch nur früher angefangen! Doch keine Panik, ihr könnt lernen, wie ihr euren inneren Schweinehund besiegt.

Ihre Lösungsansätze stellen vor:

100 Studierende bekommen bei dem kostenfreien Kurzworkshop einen Platz. Wir bitten um eine kurze Anmeldung unter: schluesselkompetenzen@uni-frankfurt.de


Von Peer zu Peer

Alumni teaser startseite 02

Ehemalige Schreibtutor*innen berichten von ihren Erfahrungen

In Videointerviews erzählen ehemalige Schreibtutor*innen von den Erfahrungen, die sie während ihrer Ausbildung und Arbeit am Schreibzentrum gemacht haben: Was muss ich eigentlich mitbringen, um Schreibberatung zu machen? Welche Momente sind mir besonders in Erinnerung geblieben? Was waren schwierige Situationen in der Beratung und wie habe ich sie gemeistert? Was habe ich für mein eigenes Schreiben, mein Studium und meinen späteren Berufsweg gelernt?

In sieben Einzelinterviews berichten Birte, Dennis, Hayat, Katharina, Mirjam, Mona und Sascha, was sie in ihrer Zeit am Schreibzentrum erlebt haben.


Erklärfilme

Schreibberatung erkl%c3%a4rfilm

Was ist Schreibberatung?

In diesem gezeichneten Erklärfilm erfährst Du, was die studentische Schreibberatung leistet. Außerdem erklären wir, wie Du einen Termin bei unseren Schreibberater*innen ausmachen kannst und warum wir keine Texte "Korrektur lesen".


Was ist das Schreibzentrum?

Schreibhand

Als Schreibzentrum fördern wir die Kompetenzentwicklung im Bereich des akademischen und professionellen Schreibens und Lesens. Unser Ziel ist es einerseits, Studierende beim Erlernen des akademischen Schreibens und Denkens zu unterstützen und andererseits, Lehrenden Materialien und Methoden zur Verfügung zu stellen, die sie in ihrer eigenen Lehre nutzen können.


Kontakt

Goethe Universität
Schreibzentrum
Postfach 17
Campus Westend
Norbert-Wollheim-Platz 1
60629 Frankfurt am Main

Telefon + 49 (0)69-798-32845
Raum IG 0.213
E-Mail schreibzentrum[at]dlist.uni-frankfurt.de

 


Schreibzentrum am Riedberg

Schreiben in den Naturwissenschaften

                                                                                                                                                                                                                                                                             

Auch das Schreibzentrum am Campus Riedberg (SZaR) hat sich zum Ziel gesetzt, Studierende bei der Weiterentwicklung ihrer Schreibkompetenzen zu unterstützen. Es richtet sich an Studierende der Naturwissenschaften, Informatik und Mathematik und koopiert mit Lehrenden dieser Disziplinen. Weitere Informationen zum Angebot findet ihr auf deren Homepage




Übersicht | Sitemap