Ausbildung zum*zur Peer Tutor*in für Schreibberatung

Wie werde ich Peer Tutor*in für Schreibberatung?

Sie besuchen selbstständig die drei Workshops Schreibstrategien (akademisch oder kreativ), Wissenschaftliches Schreiben und Schreibdidaktik sowie Schreibberatung und nicht-direktive Beratung und bewerben sich dann für die Ausbildung. Das genaue Vorgehen ist unten im Einzelnen aufgeführt.

Ausführliche Informationen zu den Workshops finden Sie hier: Download


Was ist das?

  • Möchten Sie Ihr eigenes Schreiben weiterentwickeln?
  • Haben Sie Interesse an einer Beratungstätigkeit?
  • Dann sind Sie richtig bei uns!

Als ausgebildete*r Peer Tutor*in für Schreibberatung werden Sie anderen Studierenden Feedback auf ihre Textprojekte geben und sie in ihrem Schreibprozess unterstützen. Sie sollten mindestens im 2. Semester sein, bereits erste Erfahrungen im Verfassen von Hausarbeiten haben, und noch nicht kurz vor dem Abschluss stehen. Nähere Informationen zur Schreibberatung am Schreibzentrum finden Sie unter http://www.starkerstart.uni-frankfurt.de/43423905/schreibberatung.

Was bedeutet das für mich?

  • Sie entwickeln sich als Schreiber*in weiter.
  • Sie erhalten ein Zertifikat des Schreibzentrums.
  • Sie haben einen interessanten Job als Peer Tutor*in für Schreibberatung.
  • Sie arbeiten in einem fächerdiversen und mehrsprachigen Team.

Welche Aufgaben erwarten mich?

  • Individuelle Schreibberatung für Studierende auf Augenhöhe
  • Durchführen und ggf. Weiter-/Neuentwickeln schreibdidaktischer Kurse und Workshops
  • Bewerben des Schreibzentrums

Wie werde ich Peer Tutor*in für Schreibberatung?

Sie besuchen selbstständig folgende drei Workshops des Schreibzentrums:

  1. Schreibstrategien, wahlweise (akademische Texte) oder (kreative Texte),
  2. Wissenschaftliches Schreiben und Schreibdidaktik,
  3. Schreibberatung und nicht-direktive Beratung.

Nähere Informationen zu Workshopinhalten, Terminen und der Anmeldung finden Sie unter [http://www.starkerstart.uni-frankfurt.de/43424004/fortbildung].

Anschließend bewerben Sie sich bis Sonntag, 24.02.19 für die Ausbildung als zertifizierte*r Peer-Tutor*in für Schreibberatung. Sollten Sie bis zu diesem Termin noch nicht alle drei Workshops besucht haben, können Sie die Workshops a) und b) auch im Sommersemester 2019 nachholen.

Bitte schicken Sie folgende Bewerbungsunterlagen an die Leitung des Schreibzentrums, Dr. Nora Hoffmann, n.hoffmann@em.uni-frankfurt.de:

  • ein Motivationsschreiben,
  • zwei Probetexte aus Ihrem Studium (Essay oder Hausarbeit), nach Möglichkeit einen älteren und einen aktuellen.

Falls Sie nach Besuch aller drei Workshops im Schreibzentrum oder in Ihrem Fach als Peer Tutor*in für Schreibberatung angestellt werden, werden Sie von uns ab dem 01.04.19 in einer ca. sechsmonatigen Fortbildung in Gesprächstechniken und schreibdidaktischen Methoden weiter geschult.

Wir laden Sie zum Gespräch in der Woche vom 04.03.19 ein, wenn Sie an allen drei Workshops teilgenommen haben. (Es wird eine Terminvergabe per doodle geben, sodass Sie einen Termin finden werden, der für Sie günstig ist.)

Wir nehmen Sie nach einem Gespräch für die Ausbildung an,

  • wenn wir Sie für geeignet halten,
  • wenn Sie ab dem SoSe 2019 noch drei Semester mit uns arbeiten können,
  • wenn wir uns dafür entscheiden, Sie am Schreibzentrum als Peer Tutor*in für Schreibberatung anzustellen (wenn wir Sie anstellen, werden Ihre weiteren Ausbildungsstunden als Arbeitsstunden von uns vergütet)
  • oder wenn Sie zwar nicht bei uns, aber in Ihrem Fach Schreibberatungen als Tutor*in durchführen werden (hier bräuchten wir eine Bestätigung per Mail von Ihrem*r Ansprechpartner*in im Fach).

Die Goethe-Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.