Grafik start

  • Was brauche ich als Tutor*in?
  • Was sind die Inhalte des Grundlagentrainings?
  • Was bringen mir die verschiedenen Vertiefungstrainings für mein Tutorium?
  • Was muss ich alles für das Frankfurter Tutorenzertifikat absolvieren?


Ziel des Qualifizierungsprogrammes

Tutorien ermöglichen das Arbeiten in kleineren Lerngruppen und in vertrauensvoller Lernatmosphäre. Die Hauptaufgabe von Tutor*innen ist es, Lehr/Lernprozesse in Tutorien zu begleiten und anzuleiten. Durch ein bedarfsgerechtes Qualifizierungsprogramm wird die Qualität der tutoriellen Lehre gewährleistet und verbessert. Angehende oder auch schon in der Lehre arbeitende Tutor*innen erwerben und entwickeln in den Tutorentrainings fachliche, didaktisch-methodische sowie soziale Kompetenzen, um ihre Tutorien erfolgreich und zielführend zu gestalten und umzusetzen.

Grundlegende Trainingsinhalte sind z.B. die eigene Rolle als Tutor*in zu reflektieren, unterschiedliche Lerntypen und Lernstrategien zu kennen, mit Techniken Inhalte klar zu strukturieren und verständlich zu vermitteln und aktivierende Methoden sinnvoll einzusetzen. In Vertiefungstraining liegen Themen wie Selbst- und Zeitmanagement, Methodeneinsatz, wertschätzende Kommunikation, Umgang mit Störungen und Konflikten, Steuerung von Gruppenprozessen, Entwicklung persönlicher Potentiale und Umgang mit Diversität im Fokus.

Eine umfangreiche Praxisphase z.B. mit gegenseitiger Hospitation und Tutor*innen-Treffen begleitet die Tutor*innen in ihrer Qualifizierung.

Zielgruppe
An dem Qualifizierungsprogramm können alle (angehenden) studentischen Tutor*innen der Goethe-Universität Frankfurt teilnehmen.

Frankfurter Tutorenzertifikat
Mit dem Besuch des Zertifikatprogrammes können Sie das Frankfurter Tutorenzertifikat erwerben.

Koordination
Das Qualifizierungsprogramm wird im Rahmen des Programms „Starker Start ins Studium“ von studiumdigitale koordiniert.



Mitglied im

Starker Start Broschüre