Computerraum 009

Die fachspezifischen Vertiefungstrainings sind Aufbauqualifizierungen mit thematisch vielfältigen Themen. In den Trainings werden Themen mit fachspezifischem Bezug behandelt und dienen der Vorbereitung in Bezug auf Methoden und Inhalte für Tutorien des jeweiligen Faches. Die Themen können jedes Semester variieren.

An den Trainings können alle (angehenden) studentischen Tutorinnen und Tutoren der Goethe-Universität teilnehmen. Fachspezifische Trainings werden jedes Sommer- und Wintersemester angeboten. Es wird allen Tutorinnen und Tutoren empfohlen, vor dem Besuch der Vertiefungstrainings ein Grundlagentraining zu besuchen. Jede Teilnahme an einem Training wird mit einer Teilnahmebestätigung bescheinigt.


Termine im WiSe 17/18

Peer-Learning im Tutorium (für Lehramtsstudierende)

Das Vertiefungstraining Peer-Learning im Tutorium (für Lehramtsstudierende) widmet sich der Frage, wie Peer-Learning im Tutorium systematisch eingesetzt werden kann, um die sich daraus ergebenen Potentiale auszuschöpfen. Denn Tutorien zeichnen sich häufig dadurch aus, dass sich Lehrende und Lernende auf einer Ebene begegnen. Zudem ergeben sich in der Zusammenarbeit der Teilnehmenden oft Situationen, in denen diese voneinander lernen können. Es ist also davon auszugehen, dass in einem Tutorium stets Peer-Learning stattfindet, auch wenn dies zunächst gar nicht intendiert war.

Folgende konkreten Fragen werden im Training theoretisch und praktisch thematisiert

  • Was ist Peer-Learning und warum sollte es eingesetzt werden?
  • Welche Formen von Peer-Learning gibt es und welche eignen sich zum Einsatz im Tutorium?
  • Wie sollte Peer-Learning in die Didaktik integriert werden, damit alle Beteiligten profitieren?
  • Wie schaffe ich ein Lernsetting, indem die Teilnehmenden vom möglichen Wissensvorsprung der anderen profitieren, aber trotzdem ein „Lernen auf Augenhöhe“ stattfindet?

Der Workshop richtet sich speziell an Lehramtsstudierende und setzt grundlegende Kenntnisse der allgemeinen Didaktik und Unterrichtsplanung voraus.

Termin: 04.09.17;10-17 Uhr s.t.; Raum 1002, Juridicum, Campus Bockenheim

Trainer: Benjamin Tolweth (Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL))

Online-Anmeldung   


Didaktik und Methodik für Sprachtutorien

In diesem speziell für Sprachtutor*innen konzipierten Training gibt es neben informativen Inputs die Möglichkeit eine Vielzahl von teilnehmeraktivierenden Methoden praktisch kennen zu lernen. Der Fokus liegt dabei auf dem Kreieren authentischer Sprechanlässe, sinnvoller Kontextuierung und den Bereichen Üben, Anwenden und Vertiefen von Sprachmaterial.

Folgende Themen werden theoretisch beleuchtet und praktisch erprobt:

  • Erstellen eines grundlegenden Sprachtutoriumskonzeptes
  • Aufbau einzelner Tutoriumssitzungen
  • Lernzielorientierung
  • Phasenwechsel und Zeitmanagement,
  • Grammatikvermittlung (kreativ)
  • effektives Vokabellehren und -lernen
  • authentische Sprachanlässe kreieren
  • Methoden der Teilnehmeraktivierung
  • Sinnvolle Kontextuierung
  • Üben, Anwenden, Vertiefen

Es wird allen Tutorinnen und Tutoren empfohlen, vor dem Besuch dieses Trainings ein Grundlagentraining zu besuchen.

Termin: 24.10.17;10-17 Uhr s.t.; Raum 308, Varrentrappstr. 40-42, Campus Bockenheim

Trainer: Dr. Matthias Munsch (FB 10 - Neuere Philologien)

Online-Anmeldung   


Einsatz und Vermittlung empirischer Methoden im Tutorium für die Sozialwissenschaften

Das Training dient der Vertiefung der Kenntnisse aus dem Grundlagentraining mit einem spezifischen Fokus auf empirische Methoden. Ziel des Trainings ist daher die Auseinandersetzung mit verschiedenen Ansätzen und in unterschiedlichen Situationen die Vermittlung von Methoden zu verbessern und mitunter zu vereinfachen. Dabei werden mit Hilfe von Kurzinputs, Gruppenarbeit und im Austausch untereinander unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Wie sieht eine realistische Zeitplanung und -einteilung im Tutorium aus?
  • Muss ich alles wissen? Und wenn ich etwas nicht weiß?
  • Heterogene Gruppe – was tun?
  • Wie motiviere und aktiviere ich meine Studierenden über die Zeit?
  • Welche Freiheiten habe ich in der Gestaltung bei Großgruppen?
  • Wie erstelle ich gute Übungsaufgaben?

Der Workshop richtet sich an alle Tutorinnen und Tutoren der sozialwissenschaftlichen Fachbereiche 02-05 mit einem Schwerpunkt auf empirischen Methoden (quantitativ, qualitativ, mixed).

Es wird allen Tutorinnen und Tutoren empfohlen, vor dem Besuch dieses Trainings ein Grundlagentraining zu besuchen.

Termin: 27.10.17; 10-17 Uhr s.t.; Raum 308, Varrentrappstr. 40-42, Campus Bockenheim

Trainer: Sebastian Zimmer (Methodenzentrum Sozialwissenschaften; Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung)

Online-Anmeldung   


Fachspezifische Vertiefungen in den Rechtswissenschaften

Termine und weitere Informationen