Modulare Erklärvideos zum Einsatz in multiplen Lehr-/Lernszenarien

Gefördert durch den eLearning-Förderfonds 2017

Im Rahmen des Projektes sollen modular aufgebaute, kurze Erklärvideos zu geisteswissenschaftlichen Arbeitstechniken produziert werden. Hierfür werden in Kooperation mit unserem externen Partner Click&Clever Lehrende der Goethe-Universität hinsichtlich der Konzeption von Drehbüchern geschult und im Schreibprozess fortlaufend beraten. Für die Produktion und Post-Produktion der Videos kooperieren wir mit der Abteilung Medientechnik des HRZ und Click&Clever.

Zusammen mit Lehrenden aus den geisteswissenschaftlichen Fächern wurden mögliche Themen für Erklärvideos gesammelt. In einem gemeinsamen Workshop am 24.11.2017 werden diese Themen und dafür geeignete videografische Formate (Realfilm, Legevideo, Screencast...) diskutiert. Lehrende, die Interesse am Einsatz solcher Videos für Ihre Lehre haben, sind eingeladen sich am Workshop zu beteiligen und in Arbeitsgruppen an der Konzeption und Verschriftlichung der Drehbücher mitzuarbeiten. So sollen geeignete Lerneinheiten für Lehrende durch Lehrende konzipiert werden.

Denkbare Themen sind beispielweise:

  • Wie bereite ich mich auf eine Seminarsitzung vor?
  • Wie lese ich einen wissenschaftlichen Text?
  • Wie halte ich ein gutes Referat?
  • Was ist ein Plagiat und wie vermeide ich unabsichtlich zu plagiieren?
  • Wie finde ich geeignete Literatur?
  • Wozu dienen Fußnoten und welche Informationen gehören in ein vollständiges Literaturzitat?
  • ...

Diese und ähnliche Fragen bereiten Studienanfänger*innen Probleme und Lehrende müssen viel Zeit in und neben den Sitzungen verwenden, um Studierenden (basale) geisteswissenschaftliche Arbeitstechniken zu vermitteln. Hier wollen wir ansetzen und die Vorteile von eLearning-Inhalten nutzen, um Lehrenden ein weiteres Werkzeug zur Verfügung zu stellen, das die eigene Lehre vielseitiger und flexibler werden lässt. Zudem kann, je nach didaktischem Szenario, durch den Einsatz von Erklärvideos auch zusätzlicher Raum in der wertvollen Präsenzzeit geschaffen werden, um beispielweise auch komplexe Fragen zu behandeln.

Das Projekt verfolgt somit drei Ziele:

  • die Produktion modular aufgebauter, kurzer videographischer Lerneinheiten, die in unterschiedlichen didaktischen Lehr-/Lernszenarien eingesetzt werden können und idealerweise fachübergreifend einsetzbar sind
  • die Erprobung von Microlearning-Einheiten und Erklärvideos in der geisteswissenschaftlichen Lehre
  • die Befähigung und Schulung von Lehrenden zur Konzeption von videographischen Lerneinheiten, auch über dieses Projekt hinaus

Projekt-Team:

Projektleitung
Martin Stelte, M.A. | Starker Start, Zentrum Geisteswissenschaften

Lehrenden-Kerngruppe
Dr. des. Hilja Droste | Kunstgeschichtliches Institut & Starker Start, Zentrum Geisteswissenschaften
Dr. Tim Geelhaar | Historisches Seminar
Dr. des. Peter Gorzolla | Historisches Seminar
Dr. des. Jakob Krebs| Institut für Philosophie
Dr. Dirk Wiegandt | Historisches Seminar

Stud. Hilfskräfte
Natalie Mez | Starker Start, Zentrum Geisteswissenschaften
Janosch Warda | Starker Start, Zentrum Geisteswissenschaften


1. Projektphase: Wintersemester 2017/18

In der ersten Projektphase arbeiteten 14 Fachlehrende aus fünf verschiedenen geisteswissenschaftlichen Fächern in Arbeitsgruppen zusammen. Dabei entstanden 8 Storyboards für Erklärvideos, die zum Teil noch in Produktion sind. 

Gearbeitet wurde zu den Themen 

  1. Wissenschaftliche Literatur & Wissenschaftliche Literatur im Internet
  2. Die häufigsten Fehler in Hausarbeiten
  3. E-Mailkommunikation
  4. Richtig Exzerpieren
  5. Belegen & Zitieren
  6. Wissenschaftliche Datenbanken


12. eLearning-Netzwerktag der Goethe-Universität

Kurzpräsentation des aktuellen eLearning-Projekts des Zentrums Geisteswissenschaften auf dem eLearning-Netzwerktag der Goethe-Universität am 6.12.2017

» Alle Beiträge des Netzwerktags