Dr. Nora Hoffmann

                                       Leitung Schreibzentrum

                                       Goethe-Universität Frankfurt
                                       Norbert-Wollheim-Platz 1, Postfach 17
                                       D-60323 Frankfurt am Main
                                       IG-Farben-Haus, Raum UG 0.211
                                       Telefon +49 (0)69  798 32846
                                       n.hoffmann[at]em.uni-frankfurt.de

Beruflicher Werdegang Forschungsinteressen Mitgliedschaften Publikationen Lehrformate

Beruflicher Werdegang

2012 – 2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Qualitätssicherung und -ent­wick­lung (ZQ) der JGU Mainz in der Hochschuldidaktik; 2012-2013 Kollegiales Coaching,   2012-2018 Campusweite Schreibwerkstatt

2009 – 2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft an der JGU Mainz

2013

Rheinland-Pfalz-Zertifikat für Hochschuldidaktik

2009 – 2014

Lehrbeauftragte an der Sprachschule Dr. Ridder in Mainz, an der FH Mainz im Fachbereich Wirtschaft und an der Universität Bonn im Studiengang Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

2007 – 2010

Promotionsstipendiatin der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen

2000 – 2007

Studium Germanistik, Komparatistik und Deutsch als Fremdsprache an der JGU Mainz und der Université de Bourgogne in Dijon

top


Forschungsinteressen

  • Didaktik wissenschaftlichen Lesens und Schreibens
  • Hochschuldidaktik
  • Schreibzentrumsforschung
  • Schreibzentrumsevaluation
  • Schreibforschung

top


Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung e. V.

    • SIG Qualität und Professionsentwicklung (Ansprechpartnerin)
    • SIG Schreibforschung (2016-2018 Ansprechpartnerin, ab 2018 Mitglied)
    • SIG Schreibdidaktik in der Hochschuldidaktik
  • AG Schreibdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik
  • Joseph Roth-Gesellschaft

top


Publikationen (Auswahl)

Monografie

  • Photographie, Malerei und visuelle Wahrnehmung bei Theodor Fontane. Berlin; Boston 2011.

Herausgeberschaft

  • [mit N. Shchyhlevska] Joseph Roth als Stilist. Annäherung durch Theorie und Übersetzung. Heidelberg 2013.

Schreib- und hochschuldidaktische Aufsätze

  • Schreibzentrumsforschung im deutschsprachigen Raum – Bestandsaufnahme und Desiderate. In: Scherer, S./Hirsch-Weber, A./Loesch, C. (Hg.): Forschung für die Schreibdidaktik: Voraussetzung oder institutioneller Irrweg? Weinheim [i. Dr.].
  • [mit Y. Leibenath]: Wie gelangt die Didaktik wissenschaftlichen Schreibens in die Fachlehre? Konzeption und Evaluation einer Lehrendenfortbildung der JGU Mainz. In: Heuchemer, S./Spöth, S./Szczyrba, B. (Hg.): Profilbildung und Wertefragen in der Hochschulentwicklung – Hochschuldidaktik erforscht Qualität, 47-59 [i. Dr.].
  • Lesegewohnheiten mit historischen Lektüreregeln reflektieren. In: Wymann, C. (Hg.): Wissenschaftliches Lesen und Schreiben vermitteln. Eine didaktische Handreichung für SchreibberaterInnen und Lehrende. Opladen; Toronto [i. Dr.].
  • Eine andere Art des Verzettelns: Die Karten-Methode zur Ideenentwicklung und -strukturierung. In: Wymann, C. (Hg.): Wissenschaftliches Lesen und Schreiben vermitteln. Eine didaktische Handreichung für SchreibberaterInnen und Lehrende. Opladen; Toronto [i. Dr.].
  • [mit Y. Djabarian, N. M. Sturm] Johannes Gutenberg-Universität Mainz veranstaltet erstmals Schreibsommer. dghd-Newsletter 3/2018, 14-16.
  • Positionspapier „Schreibkompetenz im Studium" der Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung. dghd-Newsletter 1/2019, 13-14.
  • [mit L. Gvenetadze/Y. Leibenath]: Evaluation des Writing Fellow-Programms aus Lehrendenperspektive. In: Voigt, A./Dreyfürst, S. (Hg.): Lehren und Lernen mit Writing Fellows – Beiträge zur Forschung, Evaluation und Adaption. Bielefeld, 65-80.
  • Konzept eines schreibdidaktischen Workshops für Fachlehrende. JoSch - Journal der Schreibberatung 14 (2017), 41-50.
  • [mit T. Seipp] Förderung studentischer Schreibkompetenz. Ergebnisse einer Umfrage bei Lehrenden und Studierenden der JGU Mainz. Zeitschrift Schreiben, 08.09.2015, 1–13.
  • Vermittlung wissenschaftlicher Schreibkompetenz zur Förderung akademischer Integrität. Zur Rolle der campusweiten Schreibwerkstatt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Information. Wissenschaft & Praxis 65/1 (2014), 51–62.
  • [mit N. Shchyhlevska] Alternativen zum Referateseminar. Erfahrungsbericht aus der Literaturwissenschaft. Das Hochschulwesen 62/4+5 (2014), 163–170.
  • [mit M. Vegar] Das Projekt ‚Kollegiales Coaching‘ – Strategische Ausrichtung der Lehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Weiterentwicklung der Lehrkompetenz. In: Gutenberg Lehrkolleg (Hg.): Teaching is Touching the Future – Emphasis on Skills. Bielefeld 2014, 141–153.

Literaturwissenschaftliche Aufsätze  

  • 11.3 Bildmedien. In: Parr, R./Radecke, G./Trilcke, P. (Hg.): Theodor-Fontane-Handbuch. Berlin [im Review].
  • Joseph Roth zum Stil und zum Stil Joseph Roths. Ein doppelter Überblick. In: Hoffmann, N./Shchyhlevska, N. (Hg.): Joseph Roth als Stilist. Annäherung durch Theorie und Übersetzung. Heidelberg 2013, 23–58.
  • [mit N. Shchyhlevska] Einleitung. In: Dies. (Hg.): Joseph Roth als Stilist. Annäherung durch Theorie und Übersetzung. Heidelberg 2013, 15–20.
  • Weitblick, Künstlerauge und Spektralanalyse. Malerei- und photographieanaloge Wahrneh­mungs­wei­sen in Theodor Fontanes ‚Cécile’. In: Howe, P. (Hg.): Tagungsband zur Früh­jahrstagung ‚Junges Fontane Forum II‘ vom 14. – 17.4.2010 in London. Würzburg 2013, 183–200.
  • Deficient Families in Theodor Fontane’s Novels: The Antithetic Roles of Father and Mother in Pa­rent-Child Relationships. In: Pusse, T.-K. (Hg.): ‚Doing Fa­mily’: Precarious Parenthood and the Performativity of Family. Berlin/London 2013, 23–42.
  • Intermedialität und Intervisualität: Text-Bild-Wechselwirkungen in Theodor Fontanes ‚Wanderun­gen durch die Mark Brandenburg’. In: Grein, M./Souza, M./Völkel, S. (Hg.): Polypho­nie, Intertextualität und Intermedialität – ein interdisziplinäres Forschungsfeld. Aachen 2010, 77–112.
  • Visualität und Gender in Theodor Fontanes ‚Mathilde Möhring‘. Focus on German Studies 16 (2009), 57–72.
  • Photographien in Fontanes Romanen. Fontane Blätter 87 (2009), 38–54.

Rezensionen                                                                                                                            

2011 – 2013 Rezensionen zu schreibdidaktischen Ratgebern und Forschung sowie literaturwissenschaftlichen Publikationen in: Zeitschrift Schreiben, Zeitschrift für Germanistik, Fachbuchjournal, literaturkritik.de, dghd-Newsletter.


Schreib- und hochschuldidaktische Tagungsbeiträge

  • [mit S. Sandri]: Writing Fellows. Direkte Effekte in einem Seminar der Ägyptologie/Altorientalistik und langfristige Auswirkungen für Studierende, Lehrende und Fächer. Vortrag, Tagung ‚Lehre in den Geisteswissenschaften – Positionen und neue Perspektiven‘ am 08.11.2018 in Frankfurt/Main.
  • Deutschsprachige Schreibzentrumsforschung – Bestandsaufnahme und Zukunftsvision mit Wegweiser zur Theoriebildung. Vortrag, Tagung ‚Professionalisierung von Schlüsselqualifikationsangeboten‘ am 06.10.2017 in Karlsruhe.
  • [mit D. Vode] Das WPA Outcomes Statement for First-Year Composition – Diskussion und Entwicklung einer deutschsprachigen Variante. Workshop, Jubiläumstagung des Schreibzentrums der RUB am 29.09.2017 in Bochum.
  • [mit S. Haacke/U. Lange/K. Riewerts/K. Schlingmann] „Wer hat den Text für die heutige Sitzung gelesen?“ Schreib- und hochschuldidaktische Konzepte zur Förderung von Textarbeit in Lehrveranstaltungen. Workshop, dghd-Jahrestagung am 06.03.2017 in Köln
  • [mit Y. Leibenath/B. Schöning/A. Töws] Wie gelangt die Didaktik wissenschaftlichen Schreibens in die Fachlehre? Vermittlungsprozesse zwischen Lehrenden, Writing Fellows, Studierenden und Qualitätssicherung am Beispiel einer Lehrendenfortbildung der JGU Mainz. Diskursforum, dghd-Jahrestagung am 09.03.2017 in Köln.
  • [mit J. Dagdagan] Writing Fellows. Studentisches Peer-Feedback auf Schreibaufgaben in der Lehre. Poster, dghd-Jahrestagung am 21. – 23.09.2016 in Bochum.
  • Schreibwerkstatt: Weiterbildungsprogramm für Lehrende und Tutorinnen bzw. Tutoren zur Vermittlung von Schreibkompetenzen. Vortrag, Tagung ‚Professionalisierung von Lehre, Studienfachberatung und Studienmanagement. Herausforderungen nach Bologna‘ am 30.09.2014 in Mainz.
  • [mit J. Dagdagan] Was leistet die Mainzer Schreibwerkstatt? Praxisorientiertes Konzept eines Beratungs- und Fortbildungsangebots für Studierende und Lehrende. Poster, dghd-Jahrestagung am 17. – 19.03.2014 in Braunschweig.
  • [mit A. Meurer/M. Vegar] Kollegiales Coaching. Ein hochschuldidaktisches Weiterbildungsangebot für Lehrende einzelner Disziplinen. Poster, dghd-Jahrestagung am 26. – 28.09.2012 in Mainz.

Literaturwissenschaftliche Tagungsbeiträge

  • Visualität bei Theodor Fontane. Gastvortrag, Seminar ‚Fontane und der Realismus‘ am 30.06.2012 an der Universität Koblenz-Landau.
  • „Mit den Augen angestellte Kreuzverhöre“. Zum Sehen als Weg der Wahrheitssuche und Welterschließung in ‚Effi Briest‘. Vortrag, Theodor Fontane Kreis Hannover am 23.04.2012 in Hannover.
  • „So kamen wir ins Gespräch, das heißt: in kein Gespräch“. Zu Paarkonstellationen und -kommu­nikationsstrukturen bei Joseph Roth. Gastvortrag, Ringvorlesung ‚Das Paar – in Mythologie, Geschichte, Kunst, Literatur und Wissenschaft‘ am 15.11.2011 an der Universität Braunschweig.
  • Theodor Fontanes ‚Mathilde Möhring‘ im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht. Gastvortrag, Semi­nar ‚Literaturdidaktik/-methodik‘ des DaF-Master-Studiengangs am 09.02.2009 an der JGU Mainz.
  • Weitblick, Künstlerauge und Spektralanalyse. Malerei- und photographieanaloge Wahrnehmungs­weisen in Theodor Fontanes ‚Cécile’. Vortrag, ‚Junges Fontane Forum II. Frühjahrstagung der Theodor Fontane Gesellschaft‘ vom 14. – 17.04.2010 in London.
  • Deficient Families in Theodor Fontane’s Novels: The Antithetic Roles of Father and Mother in Pa­rent-Child Relationships. Vortrag, ‚Precarious Parenthood. Doing family in Literature and Film‘ vom 05. – 06.06.2009 in Galway.
  • Photographien in Fontanes Romanen. Vortrag, Frühjahrstreffen des Fontane-Kreises Großbri­tannien und Irland am 10.05.2009 in London.

top


Lehrformate (Auswahl)

Workshops für Schreibdidaktiker*innen und Fachlehrende

  • „Schreibdidaktische Fortbildungen für Hochschullehrende konzipieren“, halbtägig, Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung
  • „Durch Schreiben zum fachlichen Lernen“, ganztägig, Hochschulevaluierungsverbund Südwest
  • „Förderung der Schreibkompetenz“, ganztägig, „Kollegiales Coaching“ der JGU Mainz
  • Lehrendenfortbildung der Campusweiten Schreibwerkstatt der JGU Mainz
  • „Förderung wissenschaftlichen Arbeitens in der Hochschullehre“, ganztätig
  • „Unterstützung bei Themenfindung, -eingrenzung und -strukturierung“ , halbtägig
  • „Unterstützung bei Literaturrecherche und -auswahl“ , halbtägig
  • „Vermittlung von Lesestrategien“ , halbtägig
  • „Unterstützung beim Rohtexten“ , halbtägig
  • „Textfeedback und Unterstützung beim Überarbeiten“, halbtägig
  • „Schreibaufgaben in der Lehre“ , halbtägig
  • [mit N. Göb/C. Manz/E. Springer] „Aspekte ‚guter Lehre‘ und Kriterien für die Bewertung von schriftlichen (Haus-)Arbeiten“, ganztägig, Katholische Hochschule Mainz
  • [mit M. Herzer/F. Gutjahr] „Präsentieren in der Hochschullehre“, zweitägig, Hochschulevaluierungsverbund Südwest
  • Begleitung von Lehrprojekten zur Schreib- und Leseförderung an der JGU Mainz, https://www.schreibwerkstatt.uni-mainz.de/lehrkonzepte-der-jgu/

Schreibworkshops für Studierende und Promovierende                                                                         

  • „Rohtexten und Überarbeiten“, ganztägig, im Allgemeinen Promotionskolleg der JGU Mainz
  • [mit J. Dagdagan] „Tools zum wiss. Arbeiten“, halbtägig, Nacht der Hausarbeiten an der JGU Mainz
  • „Literaturberge bewältigen – Lesestrategien“, halbtägig, Nacht der Hausarbeiten an der JGU Mainz
  • Lese- und Schreibworkshops für Studierende innerhalb der Fachlehre in Kooperation mit Lehrenden an der JGU Mainz
  • Schulung von Schreibtutor*innen und Writing Fellows

top