Kommunikation & Selbstmanagement

Der Universitätsalltag fordert viel von uns – unter anderem, die richtigen Prioritäten zu setzen und mit Schwierigkeiten, zwischenmenschlichen Frustrationen Zeitstress klar zu kommen.

Die Workshops zu Kommunikation und Selbstorganisation von Karina Hagemann beschäftigen sich einerseits mit Strategien, um die Herausforderungen des Uni-Alltags gut zu meistern, aber auch mit Techniken zielgerichteter und effektiver Kommunikation..

 


1c | Schwierige Gespräche führen

Souverän kommunizieren

Ob bei der Abschlussarbeit mit Profs, bei Gruppenarbeiten mit Kommilitonen, im Praktikum mit Vorgesetzten oder mit WG und Familie, die Fähigkeit Schwieriges ansprechen zu können ist entscheidend. Immer, wenn ich etwas Schwieriges offen und wertschätzend ansprechen kann, sind zwischenmenschliche Probleme meist schnell aus dem Weg geräumt

In diesen Gesprächen kommt es darauf an, seinen Standpunkt selbstsicher zu vertreten, aber dennoch angemessen zu kommunizieren, auch über Hierarchieebenen hinweg. Dafür erarbeiten wir im Kurs passende Kommunikationsstrategien, um in verschiedenen Gesprächssituationen souverän aufzutreten.

Block 1 | Montag, 30.03.2020 | 9-13 Uhr | OSZ S3

Max. Teilnehmer*innen: 15 - es gibt eine Warteliste | → direkt zur Anmeldung

 


2c | Wertschätzende Kommunikation

Leichter durch Schwierigkeiten gehen

Häufig hat man Gründe, etwas zu kritisieren - aber man möchte andere nicht angreifen oder auf den Schlips treten.

Dies gelingt mit wertschätzender Kommunikation, mit der man seinen Punkt rüberbringen kann, ohne andere zu verletzen.

Block 2 | Montag, 30.03.2020 | 15-19 Uhr | Online

Max. Teilnehmer*innen: 15 – es gibt eine Warteliste | → direkt zur Anmeldung

Dieser Workshop wird in Kooperation mit dem Kompass³-Programm für internationale Studierende angeboten. Teilnehmende am Kompass³-Programm erhalten bis zum 06.03.2020 ein Vorbelegungsrecht, wenn sie sich über Kompass³ anmelden (max. 9 Plätze). Nach dem 06.03. werden nicht-belegte Plätze für alle Studierenden freigegeben.

 


3c | Selbstorganisation (Wochenplaner)

In diesem Kurs betrachten wir eines der effektivsten Instrumente für Selbstorganisation: Den Wochenplaner.

Dabei nehmen wir in den Fokus: Wie viel Zeit habe ich wirklich pro Woche zur Verfügung? Wie viele Stunden benötige ich für welche Aufgabe? Wie kann ich bei zu vielen Aufgaben Prioritäten setzen?

Für strukturierte und nicht-strukturierte Menschen ist der Wochenplan ein gewinnbringendes Werkzeug, um realistisch planen zu können sowie einen guten Überblick über die eigene Woche zu gewinnen – ohne Stress und Verzetteln.

Der Nutzen für dich ist ein höherer Fokus bei deinem Tun, klare Prioritäten und ein entspannteres, effektiveres Studieren.

Block 3 | Dienstag, 31.03.2020 | 9-13 Uhr | Online

Max. Teilnehmer*innen: 15 – es gibt eine Warteliste | → direkt zur Anmeldung

 


4c | Den inneren Schweinehund überwinden 

Den Stapel liegengebliebener Arbeit und die anstehenden Aufgaben endlich zu beginnen kann sehr schwer sein, denn Ablenkungen lauern überall und die Angst vor dem Beginn wird mit der Zeit immer größer.

Wir beschäftigen uns mit Techniken und Strategien, mit denen man diese Barriere durchbricht, mit Prokrastination umgeht und produktiver wird.  Dabei sind u.a. deine eigenen Ziele, Hilfestellungen, das Wissen um deine eigenen Fähigkeiten und wie man große Aufgaben passend stückelt, essentiell.

Empfehlung: Für den größten Erfolg, komm doch am besten bereits in den Kurs „Selbstorganisation“, da du für den inneren Schweinehund vom Wochenplaner speziell profitierst.

Block 4 | Dienstag, 31.03.2020 | 15-19 Uhr | Online

Max. Teilnehmer*innen: 15 – es gibt eine Warteliste | → direkt zur Anmeldung

 


5c | Debattieren und Argumentieren

Du möchtest Deinen Standpunkt klar machen? Du möchtest in einer sachlichen Diskussion überzeugen? Damit Dir die besten Argumente nicht immer erst hinterher einfallen, trainieren wir das Debattieren und Argumentieren. 

Was erwartet Euch? Kleine Redeübungen, eine Einführung in Rhetorik und Argumentation sowie das Format des Debattierens. Wer will, kann sich sogar an einer ersten Debatte versuchen. Genaues Beobachten, voneinander lernen, einander weiterhelfen und gegenseitiges Feedback sind ausdrücklich erwünscht. Der Debattierkurs wird ein geschützter Raum sein, um sich auszuprobieren. Profitieren können alle, auch diejenigen, die noch keine oder kaum Redeerfahrung haben.

Block 5 | Mittwoch, 01.04.2020 | 9-13 Uhr | Online

Max. Teilnehmer*innen: 15 – es gibt eine Warteliste | → direkt zur Anmeldung

 


6c | Sicher und Souverän auftreten

Worauf kommt es beim Sicheren Auftreten an? Das sind vor allem innere Haltung und Körpersprache sowie Stimme. Diese trainieren wir im Workshop, sodass ihr euch in unsicheren Situationen sicherer fühlt und souverän nach außen wirkt.

Zielgruppe sind hier vor allem Studierende, die ihre innere Nervosität in Situationen mit Profs, Kommiliton*innen oder im Praktikum überwinden wollen und innere und äußere Souveränität ausstrahlen möchten.

Block 6 | Mittwoch, 01.04.2020 | 15-19 Uhr | Online

Max. Teilnehmer*innen: 15 – es gibt eine Warteliste | → direkt zur Anmeldung

Dieser Workshop wird in Kooperation mit dem Kompass³-Programm für internationale Studierende angeboten. Teilnehmende am Kompass³-Programm erhalten bis zum 06.03.2020 ein Vorbelegungsrecht, wenn sie sich über Kompass³ anmelden (max. 9 Plätze). Nach dem 06.03. werden nicht-belegte Plätze für alle Studierenden freigegeben.

 


Voraussetzung für alle Workshops ist die Bereitschaft zur aktiven Teilnahme!