Alice Graneist
Wissenschaftliche Mitarbeiterin | FB 05

Funktion im Zentrum: Testberatung

Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG 5.G 010
60323 Frankfurt am Main
Tel. (069) 798-35297 | E-Mail | QIS-LSF 


Vita

  • Seit 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe Universität Frankfurt
    Forschungsschwerpunkt: Mutter-Kind Interaktion und soziale Emotionsregulation in der Adoleszenz
  • 2009 – 2012: Studentische Hilfskraft in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Leipzig im Projekt  Psychoanalytische Kurzzeittherapie (PaKT) zur Behandlung von depressiven Störungen für Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren ‑ Evaluation von Wirksamkeit und Anwendbarkeit in einem randomisierten Kontrollgruppendesign
  • 2006 – 2012: Psychologiestudium, Universität Leipzig
    Diplomarbeit „Selbstverletzendes Verhalten im Jugendalter -  eine Stressbewältigungsstragie?“


Publikationen

Graneist, A. & Habermas, T. (zur Veröffentlichung eingereicht). Narrating emotions: How cognitive verbs take over from emotion words in adolescence.

Graneist, A. & Habermas, T. (zur Veröffentlichung eingereicht). Mother-child reminiscing in adolescence: Gender differences in the use of internal state language.

Graneist, A. & Habermas, T. (zur Veröffentlichung eingereicht). Beyond the text given: Studying the scaffolding of narrative emotion regulation as a contribution to Bruner and Feldman's cultural cognitive developmental psychology.

White L, Klein A.M., von Klitzing K, Graneist A., Otto Y., Hill J., Over H., Fonagy P. & Crowley M.J. (2016). Putting ostracism into perspective: Young children tell more mentalistic stories after exclusion, but not when anxious. Front. Psychol. 7:1926. doi: 10.3389/fpsyg.2016.01926

White, L. O., Göttken, T., Graneist, A., & Klein, A.M. (2014). Wirksamkeit von Psychotherapie im Kindesalter. Wirksamkeitsstudien zur Behandlung von Angststörungen in der frühen und mittleren Kindheit. Kinderanalyse, 23 (4), 308–353.