Zentrum Geisteswissenschaften

Quelle: MuK, GU Frankfurt

Was ist das Zentrum Geisteswissenschaften?

Im Zentrum Geisteswissenschaften intensivieren die geisteswissenschaftlichen Fächer die Zusammenarbeit in Fragen der Lehre. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Verbesserung der Studieneingangsphase.

Zu Beginn des Studiums werden in jeder geisteswissenschaftlichen Disziplin Kernkompetenzen erworben, die für den Studienerfolg entscheidend sind. Dies sind insbesondere analysierendes Lesen, korrektes Exzerpieren und präzises Argumentieren beim Schreiben wissenschaftlicher Texte. Eine reflektierte und kritische Haltung ist dabei charakteristisch für das wissenschaftliche Arbeiten in allen Geisteswissenschaften. Die Kernkompetenzen und die Fähigkeit zum präzisen sprachlichen Ausdruck bilden die Voraussetzung für ein erfolgreiches forschungsorientiertes Studium und qualifizieren Geisteswissenschaftler auch für den außeruniversitären Arbeitsmarkt.

Erworben und eingeübt werden diese Kernkompetenzen primär in den jeweiligen Fachveranstaltungen. Die Lehrenden vermitteln in differenzierten und aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen sowie ergänzenden Beratungsangeboten die benötigten Kernkompetenzen  für ein erfolgreiches Studium. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums Geisteswissenschaften entwickeln gemeinsam innovative Lehrformate, die den Studierenden das Erlernen geisteswissenschaftlicher Kernkompetenzen erleichtern. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Schreibzentrum, das ein fachübergreifendes Unterstützungs- und Beratungsangebot anbietet.

Das Zentrum besteht aus den Fachbereichen:

  • Rechtswissenschaft (FB01),
  • Evangelische Theologie (FB06),
  • Katholische Theologie (FB07),
  • Philosophie und Geschichtswissenschaften (FB08),
  • Sprach- und Kulturwissenschaften (FB09) und
  • Neuere Philologien (FB10)

Die Zusammenarbeit im Zentrum koordiniert PD Dr. Barbara Wolbring.


Überblick | Sitemap



Neuigkeiten am Zentrum Geisteswissenschaften



Starker Start in Forschung und Lehre

Forschlehre

Programm für Lehreinsteiger im März 2015

Die ersten Schritte in die akademische Lehre müssen wissenschaftliche Nachwuchskräfte bislang meistens allein und weitgehend unvorbereitet gehen. Dieses freiwillige und kostenfreie Programm will Lehreinsteiger*innen in den geisteswissenschaftlichen Fächern einen besseren Start in eine kompetente Lehrpraxis ermöglichen.


Die Workshops werden zur Vorbereitung auf das Semester als Kompaktkurs in der Woche vom 23. bis zum 27. März 2015 angeboten.  Das Programm besteht aus folgenden Komponenten:

  • 23./24. März 2015: Grundlagen gelingender Lehr-/Lernprozesse (Workshop des IKH: Erste Schritte in die eigene Lehrpraxis)
  • 25./26. März 2015: Akademisches Präsentieren (Workshop des IKH: Erste Schritte in die eigene Lehrpraxis)
  • 27. März 2015: Schreiben und Schreiben Lehren (Workshop des Schreibzentrums: Reflexion des eigenen Forschungs- und Schreibprozesses)
  • Blick in die Werkstatt einer/s erfahrenen Lehrenden (Termin wird nachgereicht)

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Lndah15_startseitenwolfi

5. März 2015 ab 20 Uhr

An die Stifte, fertig, los! Bereits zum fünften Mal organisiert das Schreibzentrum der Goethe-Universität die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten!

Am Donnerstag, den 5. März öffnet ab 20 Uhr das Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BZG) seine Pforten im 3. OG in Q1 des IG-Farben-Hauses auf dem Campus Westend.

Anmeldung bis zum 4. März 18 h per E-Mail an schreibzentrum@dlist.uni-frankfurt.de.
(Anmeldungen, die danach eintreffen, können wir leider nicht mehr berücksichtigen.)

Wenn Du einen Tapetenwechsel brauchst und in einer konzentrierten Atmosphäre, aber nicht allein im stillen Kämmerlein eine ganze Nacht lang an Deinem Text feilen möchtest, bietet Dir die Lange Nacht den entsprechenden Raum – egal, ob Du alte Arbeiten abschließen oder neue Projekte in Angriff nehmen möchtest. 

Mit Deinen Fragen rund um das akademische Schreiben kannst Du Dich die ganze Nacht an die studentische Schreibberatung wenden.

Außerdem gibt es einstündige Kurzworkshops zu den Themen Zeitmanagement und Argumentation - und zwischendurch kannst Du beim Schreibtischyoga die Schreibmuskeln entspannen.

Weitere Infos: http://schreibzentrum.uni-frankfurt.de



Alle Neuigkeiten finden Sie im Bereich AKTUELLES | TERMINE