Was ist eine Schreibberatung?

Schreibberatungen sind individuelle Gespräche, in denen dich unsere Tutor*innen bei einem Schreibprojekt unterstützen – gerne auch über mehrere Treffen hinweg. Das grundlegende Ziel dabei ist es, die Anforderungen an deinen Text mit deinen Anliegen und Ideen in Einklang zu bringen. So kannst du ein Vorgehen zu finden, mit dem du sicher und motiviert schreiben kannst. Konkret kann es in einer Beratung darum gehen,

  • den Schreibprozess zu erklären und die Schreibphasen zu ermitteln,
  • deine Stärken auszubauen und Schwächen abzubauen,
  • deinen Schreibtyp zu ermitteln und geeignete Methoden anzubieten,
  • Schreibstrategien und Schreibtechniken zu vermitteln,
  • die Ursache von Schreibproblemen zu identifizieren,
  • Textfeedback zu geben.

Schreib daheim - Angebote in Corona-Zeiten

SchreibberatungLogo

Unsere Schreibberater*innen verstehen sich als interessierte Lesende, die dir in einem lockeren Gespräch Fragen stellen und so gemeinsam Ideen und Umsetzungsstrategien entwickeln. Echtzeitkommunikation von Angesicht zu Angesicht ist uns deshalb ziemlich wichtig. Gleichzeitig ist uns bewusst, dass Videokonferenzen nicht für jede*n funktionieren. Neben "normalen" Beratungen per Adobe Connect und Zoom bieten wir dieses Semester deshalb auch bis zu fünf Seiten ausführliches Textfeedback per E-Mail an. In unserem neuen Anmeldeformular kannst du ganz einfach deine bevorzugte Beratungsform auswählen.

Wie geben wir Feedback?

Zur Vorbereitung einer Schreibberatung lesen wir gerne bis zu sieben Seiten deines Textes. Dabei stellen wir uns zum Beispiel folgende Fragen:

  • Gibt es eine These oder eine Fragestellung?
  • Werden Behauptungen begründet?
  • Kann ich als fachfremde*r Leser*in die Logik des Textes nachvollziehen?
  • Ist der Text adressatengerecht formuliert?

Wer kann zur Schreibberatung kommen?

Wir gehen davon aus, dass ein persönliches Gespräch über Schreibprojekte immer sinnvoll ist, egal ob du noch ein Thema suchst oder schon eine ausgearbeitete Rohfassung mitbringst. Es ist außerdem nicht wichtig, ob du schon ein Schreib-Profi bist oder noch nie einen akademischen Text verfasst hast, denn verbessern kann sich jede*r. Folgende Voraussetzungen solltest du aber erfüllen:

  • Du bist an der Goethe-Uni zum Studium oder zur Promotion eingeschrieben.
  • Du möchtest über dein Projekt und dein Schreiben reden.
  • Du bist offen dafür, deine bisherige Schreiberfahrung zu reflektieren und neue Techniken auszuprobieren.
  • Du hast genug Zeit, um Ratschläge auch wirklich umzusetzen – eine Beratung zwei Tage vor Abgabe bringt deutlich weniger, als eine mehrwöchige Begleitung deiner Arbeit.

Was können wir nicht bieten?

Alle Anliegen werden wir nicht klären können, denn Schreibberatungen sind

  • kein Lektorat: wir besprechen gerne Stil und Wissenschaftssprache mit dir und geben in Bezug auf deinen Text beispielhaft Tipps, aber die konkrete und flächendeckende Umsetzung dieser Ratschläge bleibt dir überlassen.
  • kein Korrektorat: auf wiederkehrende Fehler weisen wir dich ggf. hin, aber Grammatik und Rechtschreibung sollten kein Beratungsschwerpunkt sein.
  • fachfremd: wir können weder beurteilen, ob deine Arbeit inhaltlich richtig und vollständig ist, noch, ob fachspezifische Formalia wie Zitationsstile beachtet wurden.

Anmeldung

SchreibberatungLogo

Du hast Interesse an einer Schreibberatung? Dann melde dich einfach hier an: sz.uni-frankfurt.de/schreibberatung/anmeldung.html

Wir beraten auch gerne auf Englisch sowie zu englischsprachigen Texten. Bitte melde dich dafür hier an: sz.uni-frankfurt.de/schreibberatung/registration.html.


Fachspezifische Schreibberatungen


Institute for English and American Studies

The Writing Centre helps students of English or American Studies develop their academic writing skills in English through one-on-one coaching sessions. Students have the chance to optimize essays, response papers and term papers.

Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam

Wir vom Schreibzentrum möchten Euch, den Studierenden der Islamischen Studien, die Möglichkeit geben, euch in einem vertrauten Rahmen über eure akademischen Texte (Hausarbeiten, Essays, Praktikumsberichte, Tagungsberichte sowie Bachelor und Masterarbeiten) auszutauschen. Dafür haben wir den Schreibsalon des Instituts für Islamische Studien ins Leben gerufen, wo Ihr an euren Texten arbeiten und mit Kommiliton*Innen diskutieren könnt. Außerdem sind wir vor Ort und stehen als Ansprechpartner bei Schwierigkeiten aller Art zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Euch Einzelberatungen an, über die ihr hier mehr erfahren könnt.

Institut für Ethnologie

In der Schreibberatung für Studierende der Ethnologie geht es vorwiegend darum eure Schreibprojekte zu besprechen und euch bei der Optimierung eures Schreibens zu unterstützen. Hierzu ermitteln wir beispielsweise Schreibphasen, erklären den Schreibprozess und bieten euch eine breite Palette geeigneter Schreibstrategien und –techniken an. Allgemein beraten wir mit denselben Methoden wie das Schreibzentrum der Goethe-Universität, können jedoch auch bei fachspezifischen Konventionen weiterhelfen.

Weitere Beratungsmöglichkeiten


Schreibberatung für Promovierende

Unterstützung beim Promotionsprojekt erhalten Sie vor allem durch die Angebote von GRADE. Zusätzlich bieten unsere wissenschaftliche Mitarbeiter*innen Schreibberatungen zu Exposés und Rohfassungen an. Auf Wunsch beraten wir auch auf muttersprachlichem Niveau englische Texte.

Registrieren Sie sich für eine Beratung bei uns bitte hier für deutschsprachige Beratungen oder hier für englischsprachige Beratungen und wählen Sie bei "Abschluss" "Promotion" bzw. "PhD" aus. Wir begleiten Sie mit bis zu zwölf Beratungen pro Jahr bei Ihrer Dissertation.

Schreibberatung für Studierende mit Deutsch als Fremdsprache

Das Internationale Studien- und Sprachenzentrum (ISZ) bietet offene Schreibberatungen für Studierende und Promovierende an, die Deutsch als Fremdsprache sprechen.

Schreibblockaden und Prüfungsangst

Die Psychosoziale Beratung des Studentenwerks und die universitäre psychotherapeutische Beratungsstelle sind darauf spezialisiert, Studierende in belastenden Situationen zu unterstützen. Gerade bei anhaltenden Schreibblockaden kann auch eine parallele Nutzung der Angebote des Schreibzentrums hilfreich sein.