Methodenzentrum Sozialwissenschaften

Hintergrunddesign mewo19 3 0

Mini-Methodenwoche 2022

Vom 28. Februar bis 06. März findet die Mini-Methodenwoche 2022 statt. Das Workshop-Angebot im Rahmen der Methodenwoche umfasst Grundlagenkurse für Einsteiger*innen und vertiefende Veranstaltungen für fortgeschrittene Methodenanwender*innen. Es deckt quantitative und qualitative Ansätze ab und ist interdisziplinär angelegt.

Über folgende Verlinkungen gelangen Sie zu dem Workhop Programm. Die Anmeldung ist bis zum 06. Februar hier möglich.

Zusätzlich werden im März 2022 zwei Blockseminare zur Datenvisualisierung mit R angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.


Aktuelles

WICHTIGE TERMINE

Der nächste Onboarding-Termin für die Peer-Methodenberatung findet am 21.01.2022 um 09:00 Uhr statt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Die nächste kleine Online-Methodenwoche findet vom 28.02. bis zum 06.03.2022 statt. Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier

AKTUELLE ANGEBOTE DES ZENTRUMS

Die Peer-Methodenberatung ist ein niedrigschwelliges Angebot für BA-Studierende, welches unter anderem Unterstützung bei basalen Methodenfragen bietet.

Die Ausleihe wird auf Terminanfrage angeboten. Weitere Informationen zur Ausleihe finden Sie hier

BA-Studierende der FB 02-05 können zudem ein Methodenzertifikat 
beantragen.

MITARBEITER- UND DIREKTORUMSSITZUNG

Das nächste Mitarbeiter*innentreffen findet statt am
27. Januar 2022 von 14-16 Uhr.

Die nächste Direktoriumssitzung findet statt am
03. Februar 2022 von 14-16 Uhr.

Beide Treffen werden digital durchgeführt.

LEHR-/LERNPLATTFORM

medox ist eine Lehr- und Lernplattform für empirische Forschungsmethoden und Statistik, die gemeinsam mit Studierenden der Goethe-Universität von Mitarbeiterinnen des Methodenzentrums entwickelt wurde. Darauf finden sich unter anderem Übungsaufgaben und wissenschaftliche Informationen über Theorien, Erhebungs- und Auswertungsverfahren.

Für einen Zugang zu medox benötigen Sie einen HRZ-Account der Goethe-Universität.


Ausleihe von Geräten bei studentischen Hilfskräften

Ausleihe

Ausleihe von Geräten bei studentischen Hilfskräften

Aufgrund der Pandemielage und den damit zusammenhängenden Regelungen bieten wir die Ausleihe von digitalen Aufnahmegeräten sowie fachspezifischer Literatur nur auf Terminanfrage an.

Für Anfragen können Sie sich gerne an uns per E-Mail unter hiwis-methodenzentrum@uni-frankfurt.de wenden!

Bildnachweis: Ulrike Mai auf Pixabay 


Über das Zentrum

Cw peg 2013 e3a6348 ud klein

Das Methodenzentrum Sozialwissenschaften ist ein Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Projekts "Starker Start ins Studium". Das Zentrum hat sich zum Ziel gesetzt, die Grundlagenausbildung in den Methoden der empirischen Sozialforschung curricular und extracurricular zu verbessern und zu stärken.

Im Methodenzentrum arbeiten vier Fachbereiche und verschiedene zentrale Einrichtungen zusammen:

Wirtschaftswissenschaften (FB 02)
Gesellschaftswissenschaften (FB 03)
Erziehungswissenschaften (FB 04)
Psychologie und Sportwissenschaften (FB 05)
Di³ (IKH, studiumdigitale, diversity)

> mehr über das Zentrum

Bildnachweis: Uwe Dettmar, Goethe-Universität Frankfurt


Angebot

Für Studierende

Cw aussen studierende 2011 09 5 ud

Für Studierende

Unsere Angebote richten sich inbesondere an Studierende aus den Fachbereichen 02 bis 05, die sich mit den Methoden der empirischen Sozialforschung beschäftigen. Eine kurze Auflistung aller unsere Angebote ist in der folgenden Liste zu finden.

Bildnachweis: Uwe Dettmar, Goethe-Universität Frankfurt

Für Lehrende

Seminar fischer 2011 06 09 7 ef

Für Lehrende

Die Angebote für Lehrende richten sich an Dozierende der Fachbereiche 02 - 05 mit dem Ziel, die Lehre im Bereich 'Methoden der empirischen Sozialforschung' auszubauen und zu verbessern. In Kooperation mit anderen Einrichtungen der Universität bieten wir Unterstützung und Beratung u. a. zu E-Learning, Didaktik und zu allgemeinen Themen des Lehralltags. Außerdem bieten wir einmal im Semester die Möglichkeit an dem Kolloquium zur Methodenlehre teilzunehmen, um in den Austausch mit anderen Dozierenden zu treten.

Bildnachweis: Elke Födisch, Goethe-Universität Frankfurt